Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Wer schon einmal in meiner Praxis in Zürich war, weiß, dass ich die Chirurgie und Medizin aus Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht habe. Eine dieser Leidenschaften ist mein Umgang mit Botulinumtoxin für die Faltenbehandlung.

Erfahrung seit 25 Jahren 

Als einer der ersten in Deutschland behandelte ich bereits vor knapp 25 Jahren Patienten mit dem effektiven Botulinumtoxin und habe dabei meine Technik perfektioniert. Meine jahrzehntelange Expertise ermöglicht es mir, mit Botulinum-Injektionen zu spielen, auf Wunsch eine umfassende Gesichtsverjüngung anzubieten und dabei gleichzeitig Ihre natürliche Mimik zu bewahren.

Natürlich schöne Ergebnisse 

Die Kunst der natürlichen Behandlung mit Botulinum liegt darin, ein Gesicht nicht dahingehend zu verändern, dass es emotionslos und starr wirkt, sondern seinen Charakter zu erhalten und trotzdem ein erfrischtes Gesamtbild herbeizuführen.

Dysport® – höchste Qualität

Mit Dysport®, einem Botulinumtoxin der Spitzenklasse, biete ich individuelle Behandlungen zu attraktiven Preisen (ab 400 CHF) an.

Botulinumtoxin

Die Kunst der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Die Kunst der natürlichen Behandlung mit Botulinum liegt darin, ein Gesicht nicht dahingehend zu verändern, dass es emotionslos und starr wirkt, sondern seinen Charakter zu erhalten und trotzdem ein erfrischtes Gesamtbild herbeizuführen.

Als einer der ersten in Deutschland behandelte ich bereits vor knapp 25 Jahren Patienten mit dem effektiven Botulinumtoxin und habe dabei meine Technik perfektioniert.

Botulinumtoxin

Natürlich schöne Ergebnisse

 Meine jahrzehntelange Expertise ermöglicht es mir, mit Botulinum-Injektionen zu spielen, auf Wunsch eine umfassende Gesichtsverjüngung anzubieten und dabei gleichzeitig Ihre natürliche Mimik zu bewahren. 

Mit Dysport®, einem Botulinumtoxin der Spitzenklasse, biete ich individuelle Behandlungen zu attraktiven Preisen (ab 400 CHF) an.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 
+41 44 243 33 41. 

Wer schon einmal in meiner Praxis in Zürich war, weiß, dass ich die Chirurgie und Medizin aus Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht habe. Eine dieser Leidenschaften ist mein Umgang mit Botulinumtoxin für die Faltenbehandlung.

Dr. Wolter über Botulinumtoxin

Was ist Botulinumtoxin A und wie wirkt es?

Botulinumtoxin ist ein Wirkstoff, ein Gift (Toxin) um genau zu sein, der aus einem Bakterium namens Clostridium Botulinum gewonnen wird. Einfach erklärt wirkt es, indem es indem es die Übertragung von Nervenimpulsen zu den Muskeln blockiert, was zu einer temporären Enstpannung der behandelten Muskulatur führt.

Botulinumtoxin ist ein Gift. Ist das gefährlich?

Schon Paracelsus wusste: „Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist .“ Das gilt auch für Botulinumtoxin. Botulinumtoxin wird bei richtiger Anwendung in winziger hochverdünnter Menge injiziert, so dass es nicht gesundheitsgefährdend ist. Man müsste schon 300fach überdosieren, um in einen lebensbedrohlichen Bereich zu kommen. Das ist vergleichbar mit einem Glas Wein pro Woche. 300 Gläser Wein würden verheerende Folgen haben, aber der maßvolle Umgang ist gesundheitlich vertretbar. Die Menge von Botulinumtoxin, die genutzt wird, ist so klein, dass bei korrekter Anwendung keine Gefahr einer Vergiftung besteht.  

Wie sicher ist die Behandlung mit Botulinumtoxin?

Die Behandlung mit Botulinumtoxin ist sehr sicher, vor allem, wenn man ein Botulinumtoxin von einem namhaften Markenhersteller nutzt. Dann weiß man als Arzt genau, welche Dosis man gibt, und diese Dosis ist so gering, dass man niemanden vergiften kann. 

Botulinumtoxin zerfällt kurz nach Verabreichung in zwei Teile und dann ist die toxische Wirkung weg. Aber der Effekt hält deutlich länger an. Es dauert einige Monate, bis sich die Übertragung zwischen Nerv und Muskel wieder neu bildet und die Botenstoffe wieder neu ausgeschüttet werden. Daher hat man normalerweise die ersten 2-3 Monate nach einer ästhetischen Behandlung keine Bewegung mehr in dem Bereich, der gespritzt wurde. Dann fängt es langsam wieder an. Normalerweise spritzt man Botulinumtoxin alle 4 Monate. Bei jüngeren Patientinnen gerne auch alle 6 Monate abhängig vom Befund.

Was für Nebenwirkungen gibt es?

Botox hat eigentlich keine Nebenwirkungen, sondern es hat nur die Wirkung, dass es einen Muskel entspannt oder erschlaffen lässt. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Risiken gibt. Wenn der behandelnde Arzt es an die falsche Stelle spritzt, dann kann man zum Beispiel ein hängendes Augenlid, hängende Mundwinkel, oder ein schiefes Lachen bekommen. Botulinumtoxin muss präzise und richtig dosiert an die richtige Stelle gespritzt werden. Man darf nicht zu viel spritzen, damit es nicht wandert. Hierbei ist es auch wichtig, wie es aufgelöst ist und welches der Botulinum-Toxine genutzt wird. Grundsätzlich hat Botulinumtoxin immer nur eine Wirkung, und die Nebenwirkung ist eher der Fehler des behandelnden Arztes. Ein gutes ästhetisches Empfinden, und viel Erfahrung sind daher bei der Wahl des behandelnden Arztes aus meiner Sicht sehr wichtig.